FFD Startseite

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesjustizministerin a.D.Peter Schaar, Vorsitzender der EAID, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit a.D.Prof. Dr. Wolfgang Däubler, Lehrstuhl für Dt. und Europ. Arbeitsrecht, Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht, Uni BremenUnsere Experten im regen Austausch zur EU-Datenschutz-Grundverordnung während der PodiumsdiskussionProf. Dr. Peter Wedde, Prof. für Arbeitsrecht und Recht der Informationsgesellschaft, Frankfurt University of Applied SciencesProf. Dr. Rainer Gerling, Datenschutz- und IT-Sicherheitsexperte, Porfessor für IT-Sicherheit an der Hochschule MünchenExperte für IT-Recht und Datenschutz, Dr. jur. Robert Selk, LL.M. im Austausch mit einer KongressteilnehmerinRechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht, Experte des IT-, Internet- und DatenschutzrechtsWir freuen uns auf die Datenschutztage 2017!

Herzlich Willkommen

Zahlreiche interessierte Teilnehmer/-innen informierten sich über die Neuerungen im Datenschutzrecht und nutzten die Gelegenheit, sich mit renommierten Referenten sowie Teilnehmern auszutauschen.


Unser praxisorientierter Kongress stand 2016 unter dem Motto:

 

  • Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung

  • Best Practice im betrieblichen Datenschutz

  • Ausblick: Auswirkungen von Safe Harbor auf

    den Datentransfer


Das Publikum ließ sich von unseren hochkarätigen Referenten begeistern, u.a. von

Dieser Datenschutz-Kongress war ein Muss für jeden Datenschutzbeauftragten und für jede sich mit Datenschutz befassende Person z.B. aus den Bereichen EDV, Personalwesen, Recht und Betriebsrat.

Besuchen Sie uns 2017 und informieren Sie sich zum Thema Datenschutz!
Wir freuen uns auf Sie!

NOCH FRAGEN?

Ihre Ansprechpartnerin
Carolin Gräfenstein
Kongressmanagerin
Tel.: 0611/236 00-32
Fax: 0611/236 00-73

E-Mail: info@datenschutztage.de

TEILNAHMEGEBÜHR:

Nur Kongress (1+2 Tag):
€ 1.195,– zzgl. MwSt.

Kongress inkl. eines Intensiv-Seminars: € 1.695,– zzgl. MwSt.

Nur ein Intensiv-Seminar (3. Tag):
€ 695,– zzgl. MwSt.

Preisnachlass: 15% ab dem dritten Teilnehmer