Rückblick <Datenschutztage 2016>

Zur 14. Auflage des praxisorientierten Datenschutz-Kongresses fanden sich erneut zahlreiche Interessierte zusammen. Mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung stand in 2016 die Entwicklung eines einheitlichen europäischen Datenschutzrechts im Vordergrund.

Als eine der Key Note Speaker konnte Frau Leutheusser-Schnarrenberger gewonnen werden, die in ihrem Eröffnungsvortrag die Chancen und Risiken der EU-Datenschutzreform herausstellte. Die Podiumsdiskussion am ersten Tag trug Expertenmeinungen zur EU-DSGVO zusammen und beleuchtete deren Auswirkungen auf den Datenschutz in Deutschland.

Prof. Dr. Wolfgang Däubler widmete sich in seinem Vortrag zur Eröffnung des zweiten Kongresstages dem sensiblen Thema der Arbeitnehmerdaten im Internet. Mit weiteren Beiträgen zu den Vorgaben im internationalen Datentransfer durch Safe Harbor, neuen Möglichkeiten der Videoüberwachung oder den datenschutzrechtlichen Anforderungen an mobile Applikationen rückten aktuelle Entwicklungen rund um den Datenschutz in den Fokus.